Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten nach BDSG und DSGVO!

Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten nach BDSG und DSGVO!

Die am 25.05.2018 in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung hat viele Abläufe und Anforderungen an Selbstständige, kleine und mittelständische Firmen und auch Konzerne verändert. Vor allem die Prozesse im Zusammenhang mit den vorhandenen IT-Systemen müssen immer noch in vielen Unternehmen angepasst werden.

Nach einer aufwendigen Zertifizierung trage ich nun das Zertifikat:

„Geprüfter Datenschutzbeauftragter und Zertifizierte Fachkraft nach BDSG und DSGVO“

Durch die Zertifizierung wurden die Begriffsdefinitionen und Regeln nach dem Bundesdatenschutzgesetz sowie der Datenschutzgrundverordnung und deren Anwendung im betrieblichen Umfeld vermittelt. Die erworbenen Kenntnisse über die Rechte und Pflichten involvierter Personen, des Unternehmens und des Datenschutzbeauftragten erfüllen damit die gesetzlichen Anforderungen an das rechtliche Kernwissen und die formale Fachkunde im Bereich Datenschutz und DSGVO, respektive die vorzuweisende Fachkunde gem. § 40 Abs. 6 BDSG und Artikel 37 Abs. 5 DSGVO.

Themen der Schulung und Zertifizierung waren:
– Begriffsdefinitionen und Grundregeln nach BDSG und DSGVO
– Datenschutz und Datenschutzgesetz im Betrieb
– Abgrenzung und Zielsetzung
– Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten
– Rechte und Pflichten
– Leitfäden für die Praxis
– Sanktionen bei Verstößen

 

Das vollständige Zertifikat kann unter folgendem Link eingesehen werden: Zertifikat online anschauen